Empfehlen:
Zur Wissensdatenbank
Wissensdokument #3683
FRITZ!Box 6660 Cable

Per QR-Code wird keine WLAN-Verbindung zur FRITZ!Box hergestellt

Nach dem Scannen des QR-Codes "WLAN-Zugang" vom Typenschild der FRITZ!Box oder von der Servicekarte FRITZ! Notiz stellt das Smartphone bzw. Tablet keine WLAN-Verbindung zur FRITZ!Box her. Am Gerät wird eventuell eine der folgenden Fehlermeldungen angezeigt:

  • "Verbindung mit Netzwerk [...] fehlgeschlagen"
  • "Prüfe die Verbindung und versuche es noch einmal"

Führen Sie die hier beschriebenen Maßnahmen nacheinander durch. Prüfen Sie nach jeder Maßnahme, ob das Problem behoben ist.

1 WLAN-Funknetz aktivieren

Führen Sie diese Maßnahme nur durch, wenn die WLAN-LED der FRITZ!Box nicht leuchtet:

  1. Drücken Sie kurz auf die WLAN-Taste der FRITZ!Box, um das WLAN-Funknetz zu aktivieren. Falls Sie die Tastensperre in der FRITZ!Box aktiviert haben:
    1. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf "WLAN".
    2. Klicken Sie im Menü "WLAN" auf "Funknetz".
    3. Aktivieren Sie das WLAN-Funknetz.
    4. Klicken Sie zum Speichern der Einstellungen auf "Übernehmen".

2 WLAN-Einstellungen der FRITZ!Box optimieren

Führen Sie diese Maßnahmen an einem anderen mit der FRITZ!Box verbundenen Gerät durch:

Wichtig:Wenn Sie mit gar keinem Gerät auf die FRITZ!Box zugreifen können, gehen Sie wie in der Anleitung Benutzeroberfläche der FRITZ!Box nicht aufrufbar beschrieben vor.

MAC-Adressfilter deaktivieren

  1. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf "WLAN".
  2. Klicken Sie im Menü "WLAN" auf "Sicherheit".
  3. Aktivieren Sie die Option "Alle neuen WLAN-Geräte zulassen".
  4. Klicken Sie zum Speichern der Einstellungen auf "Übernehmen".

Namen des WLAN-Funknetzes (SSID) anpassen

  1. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf "WLAN".
  2. Klicken Sie im Menü "WLAN" auf "Funknetz".
  3. Deaktivieren Sie die Option "Unterschiedliche Benennung der Funknetze auf 2,4 und 5 GHz", um für beide Funknetze denselben Namen (SSID) zu verwenden. Nur so kann die FRITZ!Box Ihre WLAN-Geräte automatisch in das jeweils optimale Frequenzband steuern ("Band Steering").
  4. Aktivieren Sie die Option "Name des WLAN-Funknetzes sichtbar". Dadurch verhindern Sie, dass einige WLAN-Geräte keine Verbindung zur FRITZ!Box herstellen können und ermöglichen es der FRITZ!Box, Ihre WLAN-Geräte im Mesh optimal zu steuern ("WLAN Mesh Steering").
  5. Falls Sie den Namen des WLAN-Funknetzes (SSID) der FRITZ!Box geändert haben, entfernen Sie alle Sonderzeichen aus dem Funknetznamen. Da einige WLAN-Geräte nicht alle von der FRITZ!Box erlaubten Sonderzeichen unterstützen, verwenden Sie nur Buchstaben (ohne ä, ö, ü, ß), Zahlen und Leerzeichen.
  6. Klicken Sie zum Speichern der Einstellungen auf "Übernehmen". Falls WLAN-Geräte nur mit dem unterschiedlich benannten 5-GHz-Funknetz verbunden waren, muss die WLAN-Verbindung an diesen anschließend neu eingerichtet werden.

3 Gültigen QR-Code scannen

Der QR-Code auf dem Typenschild enthält die ab Werk in der FRITZ!Box voreingestellten WLAN-Zugangsdaten. Falls die WLAN-Zugangsdaten geändert wurden, erhalten Sie einen gültigen QR-Code in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box:

  1. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf "WLAN".
  2. Klicken Sie im Menü "WLAN" auf "Funknetz".
  3. Scannen Sie den QR-Code direkt vom Bildschirm oder klicken Sie "Info-Blatt drucken", um den QR-Code vor dem Scannen auszudrucken.