FRITZ!Powerline 546E Service - Wissensdatenbank

FRITZ!Powerline 546E Service

WLAN-Verbindung wird nur mit 130 Mbit/s statt mit 300 Mbit/s hergestellt

Ein WLAN-Gerät (z.B. Notebook, Smartphone, Spielekonsole) stellt Funkverbindungen zu FRITZ!Powerline nach dem WLAN-Standard 802.11n nur mit einer Datenrate von maximal 130 Mbit/s her.

Ursache

  • Datenraten von 300 Mbit/s können nur in Funkkanälen mit einer Bandbreite von 40 MHz erreicht werden. Einige WLAN-Geräte unterstützen Kanalbandbreiten von 40 MHz nicht oder müssen dafür erst eingerichtet werden.

1 WLAN-Gerät für 40 MHz-Funkkanäle einrichten

Führen Sie die folgende Maßnahme durch, wenn der WLAN-Netzwerkadapter des Computers bzw. das WLAN-Gerät Funkkanäle mit einer Bandbreite von 40 MHz unterstützt:

Hinweis:Hinweise zur Einrichtung erhalten Sie im Handbuch oder direkt vom Hersteller des Gerätes.

  • Richten Sie den WLAN-Netzwerkadapter bzw. das WLAN-Gerät so ein, dass Funkkanäle mit einer Bandbreite von 40 MHz verwendet werden.

    Beispiel:
    Viele Intel WLAN-Netzwerkadapter können Sie für 40 MHz-Kanalbandbreite einrichten, indem Sie im Windows Geräte-Manager in den Eigenschaften des WLAN-Netzwerkadapters bei "802.11n Kanalbandbreite für Band 2.4" den Wert "Auto" auswählen: