FRITZ!Box 7360 Service - Wissensdatenbank

FRITZ!Box 7360 Service

BPjM-Filter nach FRITZ!OS-Update nicht verfügbar

Nach einem FRITZ!OS-Update fehlt in der Benutzeroberfläche die Option "jugendgefährdende Internetseiten sperren (BPjM-Modul)". Die FRITZ!Box filtert Internetseiten, die auf dem Index der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien (BPjM) stehen, dadurch nicht mehr.

1 BPjM-Filter auf Deutschland begrenzt

Die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien (BPjM) arbeitet nach den in Deutschland geltenden Jugendschutzbestimmungen. Da sich die Jugendschutzbestimmungen in verschiedenen Staaten unterscheiden, wurde die Option "jugendgefährdende Internetseiten sperren (BPjM-Modul)" in FRITZ!OS 6.20 auf das Einsatzland Deutschland begrenzt.

Die Kindersicherung der FRITZ!Box mit Zeitprofilen, konfigurierbarer Black- oder Whitelist ist unabhängig vom Einsatzland verfügbar. Lediglich die Nutzung der durch das BPjM-Modul vorgegebenen Blacklist wird außerhalb Deutschlands nicht angeboten.

Workaround

Um den BPjM-Filter weiterhin nutzen zu können, wählen Sie in den Ländereinstellungen der FRITZ!Box als Einsatzland Deutschland aus:

ACHTUNG!Bei Betrieb der FRITZ!Box mit einer falschen Ländereinstellung werden ankommende Rufe an den angeschlossenen Telefonen eventuell nicht mehr richtig signalisiert oder an den Telefonen keine Rufnummern mehr angezeigt (CLIP).

  1. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf "System".
  2. Klicken Sie im Menü "System" auf "Region und Sprache".
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte "Ländereinstellungen".
  4. Wählen Sie in der Ausklappliste als Einsatzland "Deutschland" aus.

    Wichtig:Durch die Änderung der Ländereinstellung werden die Telefonie-Einstellungen zurückgesetzt. Richten Sie die Telefonie-Einstellungen (z.B. Telefoniegeräte, Rufumleitungen, Wahlregeln) anschließend neu ein.

  5. Klicken Sie zum Speichern der Einstellungen auf "Übernehmen".