FRITZ!Box 3390 Service - Wissensdatenbank

FRITZ!Box 3390 Service

MyFRITZ!-Freigaben einrichten

Mit MyFRITZ!-Freigaben können Sie jederzeit mit beliebigen Internetbrowsern über das Internet auf eine browserbasierte Anwendung im FRITZ!Box-Heimnetz zugreifen, z.B. auf einen Web-Server oder die grafische Oberfläche eines NAS-Systems. Ihr Heimnetz wird dabei weiterhin von der Firewall der FRITZ!Box vor unangeforderten Daten aus dem Internet geschützt.

Voraussetzungen / Einschränkungen

  • Die FRITZ!Box muss vom Internetanbieter eine öffentliche IPv4-Adresse oder eine IPv6-Adresse erhalten.

    Wichtig:An einem Internetzugang mit DS-Lite ("Dual Stack Lite") ist die FRITZ!Box aus dem Internet nur über IPv6 erreichbar. Bei aktivem DS-Lite wird "IPv4 über DS-Lite" in der FRITZ!Box-Benutzeroberfläche auf der Seite "Übersicht" unter "Verbindungen" angezeigt.

  • Der Zugriff auf den Serverdienst muss mit einem Internetbrowser (z.B. Chrome, Firefox, Internet Explorer) möglich sein.

Hinweis:Alle Funktions- und Einstellungshinweise in dieser Anleitung beziehen sich auf das aktuelle FRITZ!OS der FRITZ!Box.

1 Vorbereitungen

MyFRITZ!-Konto erstellen und in FRITZ!Box einrichten

Internetverbindung dauerhaft halten

  1. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf "Internet".
  2. Klicken Sie im Menü "Internet" auf "Zugangsdaten".
  3. Klicken Sie auf "Verbindungseinstellungen ändern".
  4. Aktivieren Sie die Option "Dauerhaft halten (empfohlen für Flatrate-Tarife)". Falls die Option nicht angezeigt wird, stellt die FRITZ!Box die Internetverbindung grundsätzlich dauerhaft her.
  5. Klicken Sie zum Speichern der Einstellungen auf "Übernehmen".

Port und Internetprotokoll ermitteln

  • Ermitteln Sie das Internetprotokoll und den Port über den der Serverdienst eingehende Verbindungen entgegennimmt. Informationen dazu erhalten Sie vom Hersteller, z.B. im Handbuch.

Firewall des Computers einrichten

Wenn der Serverdienst auf einem Computer mit eigener Firewall (z.B. Windows-Firewall) installiert ist, muss auch diese eingerichtet werden:

  • Richten Sie die Firewall des Computers nach den Vorgaben des Herstellers so ein, dass der Zugriff auf den Serverdienst aus dem FRITZ!Box-Heimnetz und dem Internet möglich ist.

2 MyFRITZ!-Freigabe einrichten

  1. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf "Internet".
  2. Klicken Sie im Menü "Internet" auf "Freigaben".
  3. Klicken Sie auf "Neue MyFRITZ!-Freigabe".
  4. Wählen Sie in der Ausklappliste "Netzwerkgerät" das Gerät aus, das den Serverdienst anbietet.
  5. Wenn Sie die Freigabe für einen HTTP-Server, HTTPS-Server oder FTP-Server einrichten möchten, wählen Sie in der Ausklappliste "Anwendung" den entsprechenden Serverdienst aus.
    • Wenn Sie die Freigabe für einen anderen Serverdienst einrichten möchten:
      1. Tragen Sie im Eingabefeld "Bezeichnung" einen beliebigen Namen für die MyFRITZ!-Freigabe ein.
      2. Wählen Sie in der Ausklappliste "Schema" das Internetprotokoll aus, über das auf den Serverdienst zugegriffen werden soll. Falls Sie eine Freigabe für ein anderes Internetprotokoll einrichten möchten, wählen Sie "manuelle Eingabe" und tragen Sie das verwendete Zugriffsschema ein (z.B. "ftps://").
      3. Tragen Sie unter "Port" die Portnummer ein, auf dem der Serverdienst die Verbindungen aus dem Internet erwartet.
  6. Falls für den Serverdienst erforderlich, tragen Sie unter "Verzeichnis optional" ein Verzeichnis ein (z.B. "\\Ordner1\Ordner2\").
  7. Klicken Sie zum Speichern der Einstellungen auf "OK".

Jetzt wird in der FRITZ!Box-Benutzeroberfläche unter "Internet > Freigaben > MyFRITZ!-Freigaben" die MyFRITZ!-Adresse angezeigt, über die Sie den Serverdienst aus dem Internet erreichen können.

Abb.: MyFRITZ!-Freigabe-Link