Kostengünstig telefonieren

Auslandsgespräche müssen nicht teuer sein

Auch wenn heute in den meisten Festnetztarifen Flatrates enthalten sind, telefoniert man damit häufig nur im eigenen Netz kostenfrei. Geht es um Anrufe in Telefonnetze anderer Anbieter oder ins außereuropäische Ausland, sieht es schon anders aus. Hier bietet sich die Internettelefonie an, auch als Voice over IP (VoIP) bekannt. Dabei gelangen Ihre Sprachdaten über die bestehende Internetverbindung zu Ihrem Gesprächspartner.

Günstig per VoIP telefonieren

Mit der FRITZ!Box verfügen Sie bereits über die ideale VoIP-Telefonzentrale, denn hier lassen sich über die Benutzeroberfläche ganz einfach bis zu 20 Internetrufnummern einrichten. Dies ist sinnvoll, da sich je nach Zielland unterschiedliche Anbieter anbieten. Beachten Sie, dass die VoIP-Anbieter SIP (Session Initiation Protocol) unterstützen müssen (Anbietervergleiche finden Sie im Web).

Einfache Einrichtung übers Web

Über Wahlregeln können Sie festlegen, welcher Anbieter für welches Anrufziel zum Einsatz kommt. Die günstigsten Tarife finden Sie im Internet, beispielsweise bei teltarif.de. Wie Sie Ihre FRITZ!Box für die Internettelefonie einrichten, lesen Sie hier am Beispiel der FRITZ!Box 7390.

Australien zum Nulltarif

Verbringt Ihre Tochter vielleicht ihr Au-pair-Jahr in Australien? Dann hat sie die Möglichkeit ihr Smartphone per VPN mit der heimischen FRITZ!Box zu verbinden. Über WLAN, beispielsweise bei den Gasteltern, wird eine kostenlose VPN-Verbindung zur FRITZ!Box in Luxemburg aufgebaut. Sie ruft dann ihre Familie und Freunde zu den Konditionen der in der heimischen FRITZ!Box eingerichteten Rufnummern an. Für das Gespräch von Australilen nach Luxemburg fallen keine internatioalen Gebühren an und das Datenvolumen des Smartphones bleibt ebenfalls unbelastet.