Empfehlen:
08.02.2021

Safer Internet Day 2021: Besserer Schutz für Kinder und Jugendliche

Unter dem Motto „Gemeinsam für ein besseres Internet“ stehen beim 18. Safer Internet Day am 9. Februar insbesondere Kinder und Jugendliche im Vordergrund. Weltweit beteiligen sich mehr als 170 Länder am Safer Internet Day. Auch AVM unterstützt die Initiative und bietet praktische Lösungen und Funktionen, mit denen gerade jüngere Menschen sicher an die Online-Welt herangeführt werden können.

Schulschließungen und Home Schooling machen das Thema Sicherheit noch wichtiger

Vor dem Hintergrund von Schulschließungen und Home Schooling ist es wichtiger denn je, dass Kinder und Jugendliche sich sicher im Internet bewegen können. Das Internet bietet unzählige Möglichkeiten für kind- und altersgerechtes Lernen sowie Entertainment und Spiele. Allerdings sollten Eltern wie Kinder wissen, wie sie sich vor Gefahren und inadäquaten Inhalten schützen können. So gibt es beispielsweise bei der US-amerikanischen Initiative ConnectSafely Ratgeber und Videos zu Themen wie Cyber-Mobbing, Fake News und Social Media sowie Arbeitsmaterialien für den Einsatz im Unterricht.

Online-Aktionen und Tipps zur Kindersicherung

AVM gibt rund um den Safer Internet Day nützliche Ratschläge und Tipps für Eltern und Kinder – beispielsweise zur Kindersicherung der FRITZ!Box. Denn über die Benutzeroberfläche der FRITZ!Box lassen sich unter anderem Profile für einzelne Geräte im Heimnetz erstellen. Damit lässt sich auch festlegen, zu welchen Zeiten über diese auf das Internet zugegriffen werden kann. Ein gezieltes Sperren bzw. Freischalten einzelner Webseiten und Applikationen ist ebenfalls möglich. So können Kinder und Jugendliche sicher und kontrolliert das Internet erkunden.